Sehr geehrter Leser, sehr geehrte gnädige Frau, habe die Ehre …

Servus, lieber Leser, Hallo Herr/Frau Leser …,

ja, es gibt viele Möglichkeiten Leser eines E-Mails oder Briefes anzusprechen. Welche ist zeitgemäß? Welche ist erlaubt? Welche ist verpönt? Was darf man? Was darf man nicht? Fragen, die sich viele „Schreiber“ stellen. Nun, was man darf und was nicht, entscheiden Sie selber – zumindest, wenn es Ihre Firma ist. Welche Anrede Sie wählen, sollte davon abhängen, wie Sie gesehen werden möchten und was Ihre Werte sind. Die Anrede „Sehr geehrte/r“ ist jedenfalls veraltet. Modern sind Anreden, die auch im direkten Gespräch verwendet werden. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie Menschen plötzlich anders auftreten, wenn Sie in die Tasten hauen. Im persönlichen Gespräch, da wird gescherzt, da wird Small Talk betrieben, da versucht man eine persönliche, herzliche Ebene aufzubauen und im E-Mail ist man plötzlich wieder in der Jahrhundertwende angekommen. Von Herzlichkeit keine Spur.

„Bezugnehmend auf unser Gespräch von voriger Woche erlaube ich mir, Ihnen im Anhang nähere Infos zu senden. Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen … bla bla bla “  Wer spricht denn heute noch so?

„Vielen Dank für das erfrischende Gespräch von gestern. Hier sende ich Ihnen gerne die versprochenen Infos. Haben Sie noch Fragen dazu? Bitte rufen Sie mich einfach an – ich freue mich, von Ihnen zu hören. Schöne Woche …

Vorgestern hat mein Mann folgendes E-Mail von der Austrian Airlines erhalten:

Servus Herr Wagner,

sind Sie schon im neuen Jahr angekommen? Nach traditionell chinesischem Kalender wird 2018 erst heute begrüßt – im chinesischen Tierkreis beginnt das Jahr des Hundes.

Und wir feiern mit – bis Sonntag buchen Sie Ihren Flug ins Reich der Mitte besonders günstig! myAustrian fliegt Sie täglich nonstop von Wien in die brodelnden Metropolen Chinas: Hongkong – die geschäftige Metropole am Puls der Zeit. Peking – die historische Lady mit ihren unzähligen Schätzen. Und Shanghai – mit einer futuristisch anmutenden Skyline und Skyscrapern, die die Wolken umarmen.

Eine chinesische Weisheit sagt: Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt. also, buchen Sie gleich!

 

Ein herrlich bildhafter Text, da kommt was rüber, da spürt man den Wind im Gesicht. Und eine erfrischend andere Anrede. Ja, die trauen sich was. Glauben Sie, dass sich da jeder angesprochen fühlt? Nein, aber das schaffen wir sowieso nie, dass sich jeder angesprochen fühlt. Entscheiden Sie sich deshalb für einen Schreibstil, der zu Ihrer Firma und zu Ihnen passt. Und wenn dieser herzlich ist, dann wird er sicher besser ankommen, als verstaubte Floskeln, die jeder verwendet.

Mehr Inspiration, neue Ideen und viele Tipps erhalten Sie am 22. Mai 2018 im City-Hotel in St. Pölten am Highway2Sell – dem Top Event mit Alexander Hartmann – erstmals in St. Pölten. Jetzt gleich buchen und 10 % Frühbucher-Rabatt sichern

Ein Gedanke zu „Sehr geehrter Leser, sehr geehrte gnädige Frau, habe die Ehre …

  1. Pingback: Sehr geehrter Leser, sehr geehrte gnädige Frau, habe die Ehre … — Telenova Kommunikation | Telenova Kommunikation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s